18September

Weinrunde Speyer besucht Bornheim

Für Bornheim war der Besuch der Weinrunde Speyer am 6. September eine besondere Ehre, galt es doch, acht Wein-Fachmännern mit Damen Bornheim als einen Weinort mit qualifizierten Winzern und hohen Weinqualitäten, als Dorf der Kunst und als Storchendorf zu vermitteln.
Neben Saubrunnen, Wachthaus und Storchenscheune war es vor allem die Weinlehrzeile am Neuberg mit ihren 33 verschiedenen Rebsorten, davon 20 Weißwein- und 13 Rotweinsorten, die Eindruck machte. Die Trauben direkt probieren zu können, ergänzt um die Präsentation von drei usgesuchten Weinen vom Weingut Brauch-Brosam überzeugten unsere Gäste. Sachkundig geführt wurden die Weinbrüder von Rudi Brauch, der im Übrigen die Bornheimer Weinlehrzeile ganzjährig hegt und pflegt.

Weinbruderschaft web

Rudi Brauch (links) und Weinbruder Günter Dörsam (2. von links) mit der Weinrunde Speyer bei der Erläuterung der Vielfalt der Rebsorten an der Bornheimer Weinlehrzeile

Nicht nur für Gäste, auch für die Bornheimer selbst lohnt sich jetzt, wo die Trauben reif sind, ein Gang zur Weinlehrzeile. Denn wer von uns kennt die Rebsorten z.B. Rieslaner, Sieger, Auxerrois, Phönix, Herold, St. Laurent, Merlon, Acolon, Cabernet Dorsa und andere mehr. Hier kann man alle diese Sorten probieren.
Danke an Günter Dörsam, der die Weinbrüder nach Bornheim eingeladen hat, und an Rudi Brauch für die sachkundige Führung. „Man habe Bornheim als liebenswerten Ort kennengelernt und man sei begeistert. Man werde von daher Ende des Jahres zu einer Krippenwanderung wieder nach Bornheim kommen“, das schreibt Markus Münch, der Sprecher der Weinrunde Speyer. Insoweit ein Dankeschön an die Weinrunde Speyer für dieses Kompliment an die Gemeinde.

Karl Keilen, Ortsbürgermeister

Posted in Neues aus Bornheim