30Oktober

Das Corona-Virus hat uns wieder

Liebe Bornheimerinnen und Bornheimer,

das Corona-Virus hat uns seit Frühjahr 2020 in unseren üblichen, liebgewonnenen und gesellschaftlichen Begegnungen stark eingeschränkt. Über die Sommermonate konnte wieder eine leichte Entspannung erreicht werden. Aber alle Anzeichen haben darauf hingedeutet, dass uns mit Beginn der kalten Jahreszeit die zweite Corona-Welle erreichen wird. Dieser Fall ist nun eingetreten.

Bund, Land und Kommunen müssen reagieren und weitgehende Einschränkungen für das öffentliche Leben werden ab sofort wieder festgeschrieben.  Für den Landkreis Südliche Weinstraße gelten ab 29.10.2020 auf der Grundlage der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung Einschränkungen, die sich auf den bis dato bestehenden Stufenplan bezieht und sich ausschließlich auf diese Verordnung bezieht.

Für unsere Einrichtungen gelten daher ab 29.10. unter anderem diese Einschränkungen:

1. Im Freien nur bis zu 100 Personen gleichzeitig anwesend sein dürfen.

2. Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur bis zu 50 Personen gleichzeitig.

3. Veranstaltungen im Privaten Bereich sollen unterblieben.

4. Es wird dringend empfohlen auch im freien, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, Masken zu tragen.

5. Gastronomie darf an Tischen und mit höchstens 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten oder weiter Hausstände sitzen. Thekenverkauf bleibt zulässig. Alkoholverbot besteht zwischen 23 und 06 Uhr. Auch Außerhaus-Verzehr von Alkohol ist zwischen 23 und 06 Uhr untersagt.

6. Das gemeinsame sportliche Training in festen Kleingruppen bis zu 30 Personen auf Sportanlagen im Freien ist zulässig.

7. Im Innenbereich ist das gemeinsame sportliche Training nur bis zu 10 Personen zulässig. Begrenzt wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche.

Die gesamte Allgemeinverfügung ist nachzulesen auf der Homepage des Landkreises Südliche Weinstraße unter www.suedliche-weinstrasse.de

Nun wurde diese Verordnung mit der Beratung auf Ministerebene mit der Bundeskanzlerin nochmals verschärft. Über das oben hinausgehende Maß an Beschränkung gelten nun ab 02.11.2020 noch tiefergehende Einschränkungen, die uns in der örtlichen Gemeinschaft wiederum hart treffen werden,

denn insbesondere gilt ab 02.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020

  • Restaurants werden geschlossen!

Unsere örtliche Gastronomie ist damit gezwungen, ihre Räumlichkeiten zu schließen. Erlaubt bleibt weiterhin die Lieferung und Abholung von Essen für den Verzehr zu Hause.

Dies führt im Weiteren dazu, dass die Aktion der Diakonie zum gemeinsamen Mittagessen für Senioren leider wieder eingestellt werden muss.

Wir hoffen, dass es wieder möglich wird, sowohl bei Familie Steininger, als auch bei Frau Inge Benz einen Lieferservice einzurichten.

  • Der Amateursportbetrieb wird eingestellt. Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Damit sind wir gezwungen, das Dorfgemeinschaftshaus wieder für den Sport zu schließen.
  • Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Damit ist auch für uns das Wachthäusel und, was uns natürlich auch als Dorfgemeinschaft trifft, das Freizeitcenter Bornheim wieder geschlossen.
  • Aufenthalte in der Öffentlichkeit sollen nur mit Personen aus dem eigenen Hausstand und eines weiteren Haushaltes erfolgen.

Trotz aller Einschränkungen sind wir froh, dass die Kindertagesstätten, Schulen und Spielplätze geöffnet bleiben können. Die Eltern werden gebeten, auf die Einhaltung von Abständen und Hygienevorschriften zu achten, damit dies auch so bleiben kann.

Auch die Gottesdienste dürfen weiterhin stattfinden, dies ebenso unter strenger Beachtung der AHA-Regeln.

Die Dienstleistungseinrichtungen im Hornbach-Einkaufszentrum bleiben geöffnet.

Dies sind die für unsere Gemeinde wichtigsten und auch einschneidenden Regelungen die ab Montag, den 02.11.2020 gelten. Damit werden einige Reglungen aus der Verfügung des Landkreises ab Montag nochmals verschärft und sind ab dann auch anzuwenden. Sobald die neue Corona-Verordnung veröffentlicht wird, werden wir hier den Link einstellen.

Viele Bereiche, die uns hart treffen, werden nun wieder eingeschränkt. Dies erfordert erneut Disziplin und Geduld. Wir müssen uns an die Betretungsverbote halten und die sozialen Kontakte weitgehend vermeiden. Die wichtigste Botschaft ist:

Bleiben Sie zu Hause, dann können wir vielleicht die Weihnachtszeit wieder etwas unbeschwerter mit Freunden und Familien gemeinsam verbringen.  

Alle Einschränkungen sind bisher begrenzt auf den 30.11.2020.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Elke Thomas
Ortsbürgermeisterin

Posted in Neues aus Bornheim, News/Aktuelles