08 März 2018

Gottesanbeterin

Mantis religiosa, die Europäische Gottesanbeterin ist eine wärmeliebende Fangschrecke, die aus dem Mittelmeerraum zu uns gekommen ist und sich hier offensichtlich heimisch fühlt. Immer auf Beute lauernd, findet man sie in hohem Gras oder oberhalb Doldenblüten hängend. Ich fand sie auf einer „Eh-Da-Fläche“ an der Kirchstraße. Die Weibchen werden bis zu 75 mm lang, während die Männchen nur 60 mm erreichen. Man findet grüne bis bräunliche Tiere, die allerdings sehr gut getarnt sind. Sie wurde zum Insekt des Jahres 2017 gekürt.